Vorläufiges Insolvenzverfahren betreffend einen Zweibrücker Fußballverein

Das Amtsgericht Zweibrücken -Insolvenzgericht- hat heute um 11:00 Uhr ein vorläufiges Insolvenzverfahren betreffend den Fußballverein SV N 1929 e.V. Zweibrücken (vormals SV Niederauerbach 1929 e.V.) angeordnet.
Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Roth aus Kusel, der bereits in der Vergangenheit vom Amtsgericht mit einem Insolvenzverfahren für einen Fußballverein betraut worden war, bestimmt.

 

Es obliegt nunmehr dem Insolvenzverwalter festzustellen, ob ein Insolvenzgrund, also Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, vorliegt. Ferner hat der Insolvenzverwalter zu ermitteln, ob für diesen Fall zudem eine hinlängliche Masse vorhanden ist, mit deren Verwertung die Kosten eines Insolvenzverfahrens abgedeckt werden könnten. In dem angeordneten vorläufigen Insolvenzverfahren werden mithin diejenigen Voraussetzungen geprüft, die für die Entscheidung über die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens maßgeblich sind; zugleich wird sichergestellt, dass weitere Vermögensverfügungen nur mit Zustimmung des vorläufigen Verwalters erfolgen können.

 

Amtsgericht Zweibrücken

-Medienstelle-