Ehrung der Schiedsfrau Angelika Küttner

Aus Anlass ihrer zehnjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit überreichte der Direktor des Amtsgerichts Zweibrücken Klaus Biehl heute der Schiedsfrau Angelika Küttner die Dankurkunde des Präsidenten des Landgerichts Zweibrücken Markus Gietzen und sprach ihr auch im Namen der Justizverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste aus.

Aufgrund eines Beschlusses des Verbandsgemeinderates vom Dezember 2003 übt Frau Küttner die wichtige Tätigkeit der Schiedsperson im Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken Land aus. Daneben führt Frau Küttner auch ehrenamtliche Betreuungen. Neben ihrer Arbeit in politischen Gremien ist sie noch in der Grundschule in Bechhofen beschäftigt.

 

Der Direktor des Amtsgerichts dankte Frau Küttner auch dafür, dass sie bereit ist, auch in Zukunft als Schiedsfrau tätig zu sein. Ihre Arbeit sei durch die Zunahme ihrer Aufgaben - in nachbarrechtlichen Streitigkeiten und in Streitigkeiten über Ansprüche wegen Verletzung der persönlichen Ehre ist mittlerweile ein Schlichtungsverfahren obligatorisch - immer wichtiger geworden.